Wenn die Stunden Schatten schreiben

„Wenn die Stunden Schatten schreiben“
Gedichte,
2002,
114 Seiten,
ISBN 3-926759-67-4

 

Einbruch des Nichts

(Jean Paul Sartre)

Die Katze auf dem Schoß
gibt sich fraglos
in deinen Arm
träumt wovon
Katzen träumen.
Ganz selbst ist sie
ganz da in ihrem Leben
ohne jeden Zweifel.
Nirgends ist ein Riss
wie bei uns
ein Schlupfloch
für das Nichts
das sich auftut
und wir erschrecken
über uns selbst.

Sprache

Aus dem Nebelschoß
befreit das Wort
Helle und Maß in
Kellern umnachteter
Gefühle wo die Ängste
hausen Chaos wie
Gift das Leben würgt
streckt Gott die Hand
aus dem Verborgenen
Gedanke und Sprache
in rätselhaftem Einssein
retten das Leben
vor dem Absturz.