In deren Feuer du verbrennst

„In deren Feuer du verbrennst"
Gedichte und Prosatexte,
1993,
72 Seiten,
ISBN 3-9803385-3-3

 

Nehmen und Geben

Zum 28.1.92

Ich nehme dich ganz an,
nehme dich in meine Arme,
nehme dich beim Wort der Liebe.
Ich möchte dich ausnehmen
von allem Verblühen,
herausnehmen aus den Tränen,
dir abnehmen die Last des Tages,
niemals dir etwas nehmen,
dir nichts übelnehmen
und dich nicht in die Pflicht nehmen,
dein Leben aber wahrnehmen
in seiner Schönheit
und dich allzeit in meine Liebe nehmen,
nehmen und geben
und nimmer Abschied nehmen
von dir.

Augenblicke der Liebe

N i e
Du bist inniger in dir,
glühender außer dir,
zärtlicher du selbst
als jetzt.
.N i e
blüht deine Haut rosenmehr,
schwingt ergriffener dein Schrei,
bist du offener für mich
als jetzt.
.N i e
fühlst du mehr Augenblick,
mehr Ewigkeit, und
niemals bist du göttlicher
als jetzt.