Literatur

Die Faszination der Lyrik ist für mich das Paradoxon, das Unsagbare sagbar zu machen und die wortlosen Bilder unseres Lebens und der Seele in eine gültige Gestalt der Sprache zu bannen.

Im Laufe meines Lebens habe ich sehr viele Gedichte auswendig gelernt und hin und wieder eins geschrieben. Vor vielen Jahren begann bei einem Spaziergang über ein verschneites und vom blauen Himmel überstrahltes Felder- und Wiesengeviert mein häufigeres, zeitweise regelmäßiges Schreiben mit dem Gedichttitel „Wege und Tage“. Nach längerem Warten und Bemühen erschien mein erstes Buch „Verletzliches Dasein“ mit dem Titelbild einer gepflasterten Straße in Saint Emilion in der berühmten südwestfranzösischen Weingegend. Straße, für mich eher noch Feldweg, sind Grundmetaphern des Lebens. Aber jede Straße, jeder Weg endet irgendwo; das ist oft ein Glück, sicher oft aber auch ein tiefer Schmerz. Auch ein Text, ein Gedicht, geht einen Weg, zum anderen, zum Leser, der versucht, durch die Bilder und die Sprache mit dem Autor zusammen einen Weg zu gehen. Er sollte dann eigentlich in seinen eigenen Tiefen ankommen.

Weiterlesen: Literatur

Bibliografie

1991 „Verletzliches Dasein“  Gedichte
1993 „In deren Feuer du verbrennst“ Gedichte und Prosatexte
1995 „Herzzeitlose“ Gedichte
1998 „Die Venus von Akakus“ Essays, Kurzgeschichten, biografische Skizzen
1999 „Bemalte Einsamkeit“ Gedichte
2000 „Du hast mein Lied im Rosenbeet versteckt“ Lieder und Gedichte (CD)
2002 „Wenn die Stunden Schatten schreiben“ Gedichte
2004 „In die Fänge der hungrigen See“ Gedichte
2005 „Als sei ein Anderes da“ Gedichte
2010 „Wurzelherz, du“ Gedichte
2011 CD mit Texten von mir, gesprochen von Walter Sittler, Musik Marc Sinan

Weitere Titel

Mitautor in „Blumen - Schöne Worte der Natur“,
Herausgegeben von Marianne Beuchert, Insel Verlag 2002.

Übertragungen ins Französische (Ilse Garnier, Johannes Linden), nicht veröffentlicht.

Ins Rumänische übertragene Texte u.a. veröffentlicht in
„Antiteze“ 11-12, 2000,

„Schreiben=Aussage“, eine Autorendokumentation der GEDOK Rhein-Main-Taunus 2003.

Seit Herbst 2003,
Mitglied der Akademie der Wissenschaften, Literatur und Künste mit Sitz in Oradea/Rumänien,Veröffentlichungen in deren Publikationen Unu und Aurora.

Mitautor der rumänisch-deutschen Anthologie „Bitteres Wasser - Blaues Lied“,

April 2005
Lyrikpreisträger 2005 der renommierten Zeitschrift Convorbiri Literare, Jasi.